Category

Allgemein
Als Improspielerin begegnet mir immer wieder das Misstrauen, dass das, was dir da spielen auf der Bühne gar nicht wirklich improvisert ist. Der Vorwurf ist, dass es Absprachen gibt, Versatzstücke, Dinge, die wir wieder und wieder benutzen. Und bisher hab ich das immer entrüstet abgelehnt. Aber es gibt Ausnahmen, wie zum Beispiel diese. Eine Publikumsvorgabe...
Read More
Workshop
Seit knapp 25 Jahren unterrichte ich mit großer Leidenschaft die Kunst der Improvisation. Ich konzipiere und gebe Workshops, leite Proben, um das Unmögliche möglich zu machen: Menschen darauf vorzubereiten, in einem zukünftigen Moment Pläne loszulassen, Kontrolle aufzugeben und sich voller Überzeugung auf den Augenblick sowie das Gegenüber einzulassen. Es geht um ein sehr buddhistisches Grundprinzip:...
Read More
oder Fluch und Segen von “ Be average!“ Keith Johnstones Arbeitsanweisung „Be average!“ – „Sei durchschnittlich!“ ist wohl eine der von mir am häufigsten in Workshop-Situationen verwendeten Formeln. Ich wandele sie je nach Anlass ab: „Das hier müssen nicht die besten Szenen aller Zeiten sein.“ oder „Wenn ihr zu gut seid, dann haben die, die...
Read More
oder über die Wahrhaftigkeit des Handelns Mein Mann ruft mich zum Abendessen, während ich im Garten Tomatenpflanzen in die Erde bringe. Er ruft einmal. Ich antworte: „Ich komme.“ und pflanze weiter. Er ruft nochmal. „Ich komme.“ Er ruft ein drittes Mal, dieses Mal mit deutlich schärferem Ton. Ich entscheide mich, alles liegen zu lassen und...
Read More
oder die Schwierigkeit des kreativen Schaffensprozesses In Michael Endes „Unendlicher Geschichte“ kämpft die Hauptfigur Bastian dagegen, dass sich das Nichts ausbreitet.  Diese Geschichte kann als Allegorie auf unser Wirken als Improspieler*innen – und allgemein auf alle kreativen Prozesse – verstanden werden. In Improszenen kämpfen auch wir mit dem Nichts. Ganz zu Beginn gibt es keine...
Read More
Angebote anzunehmen gehört zu den Grundlagen des improvisierten Theaters. Wer jedoch denkt, dies sei ein Thema (nur) für Anfänger*innen, der*die irrt. Ich bin überzeugt, dass es sehr viel praktische Übung braucht und uns als Herausforderung immer wieder begegnet, ja sogar eine Lebensaufgabe ist, darin wirklich besser zu werden. Warum ist das so? Also, grundsätzlich sind...
Read More
Es gibt mehrere Gründe, warum es sinnvoll ist, eine improvisierte Szene positiv zu beginnen. Grund 1: Impulse umschulen Aus meiner Erfahrung neigen die meisten Menschen dazu, unter Stress abwehrend oder abwertend zu reagieren, um sich zu schützen. Das führt dazu, dass 90 Prozent aller Szenen bei Impro-Neulingen (und nicht nur bei diesen) negativ beginnen. Zum...
Read More